Sicherheit und Medienkompetenz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Neues zu WhatsApp, Smartphones, Instagram, Snapchat, Tellonym, Tik Tok, Datenschutz, Jugendmedienschutz, Onlinesucht, Präventionsprogrammen, Medienbildung, Kinder-Tablets, Sexting, Cybermobbing, Cybergrooming und weiteren Themen. Systematisches zur Medienerziehung finden Sie unter :: Medienerziehung

Porno-Stickers auf WhatsApp

So necken sich Jugendliche und Kinder heute: Man schickt sich auf WhatsApp einen Porno-Sticker! Für Schulen, Eltern und Polizei eine Herausforderung. 

Minimalstandards in der Medienerziehung?

Erst übermässige Kritik an „Neuen Medien“. Dann kam der Hype! Inzwischen ist klar: Die Vorteile von Medien lassen sich nur nutzen, wenn Kinder auch Schutz und Anleitung erhalten. Braucht’s Minimalstandards?

Datenschutz und Privatsphäre – oft ein Widerspruch

Mindestens 25 sehr umfassende Verträge geht ein Kind mit Smartphone bis zum 6. Schuljahr ein. Die meisten davon tangieren die Privatsphäre. Anlass für Gespräche und nahe Begleitung. Ein Beispiel: Führen Sie Ihr Kind durch die Snapchat-Anmeldung. 

Handbuch Medienerziehung – unterhaltsam und gehaltvoll

Kinder, Eltern und Medien! Diese Kombination schafft sowohl Spannungen als auch immer wieder komische Situationen. Anhand entsprechender Beobachtungen und Anekdoten haben Claudia Gada und Joachim Zahn ein Buch mit Skizzen, Cartoons und Texten zur Medienerziehung...

Neuer Elternabend Kindergarten – zur Gratwanderung

Der Alltag mit Kind und Tablet ist eine Gratwanderung. Was muss mein Kind schon lernen? Wenn wir Medien nutzen: von welcher Qualität soll die Mediennutzung sein? zischtig.ch hat die Elternabende für Kindergarten-Kinder auf neue Fragestellungen angepasst. 

Die neuen Logos sind da!

Die Programme von zischtig.ch haben brandneue Logos! Was hat es damit auf sich? Alle Fragen dazu beantwortet Projektleiter Joachim Zahn hier.

Gesundheits-Apps für die Familie

App-Store und Playstore sind voll mit Gesundheits-Apps. Die meisten sind unbrauchbar oder klauen vor allem Daten. Wir zeigen sechs brauchbare Ausnahmen.

Kurs: Mein Handy – sicher und sauber! Das Tablet auch …

Auf Smartphones werden uns dauernd persönliche Daten geklaut. Mobile Geräte können gehackt werden und Viren sind nicht auszuschliessen. Jugendliche, die problematische Inhalte speichern, machen sich strafbar. Ein Workshop für Eltern und Kinder oder Jugendliche schafft Abhilfe. 

Du bist ein Vorbild! Ja aber …

Blödes Thema. Für die einen ist es mit schlechtem Gewissen verbunden. Für andere der Aufreger schlechthin: Schliesslich darf man sich als Eltern auch anders verhalten als die Kinder! Und nun? 

Netflix – Video intravenös!

Der Streaming-Dienst Netflix hat die Welt im Sturm erobert. Auch viele Familien haben mittlerweile ein Netflix-Abo. Sind die Nachteile schon bekannt?

Vier Grundfragen zur Medienerziehung

Die vielen Hinweise und Tipps für die Medienerziehung müssen immer wieder angepasst werden. Weil die Kinder älter werden. Oder weil nicht alle Kinder gleich sind. Aber auch, weil ich als Mutter oder Vater etwas nicht kann oder will. Wie vorgehen?

Im Gespräch sein

Auch wenn das heute noch etwas Überwindung braucht: Das „unaufgeregte“ Gespräch mit den Kindern ist der wichtigste Baustein für Sicherheit und Medienbildung.

Shiftphone – eine Alternative zum Fairphone?

Eine Auswahl bei „grünen“ und „fairen“ Smartphones ist wichtig. Mit dem Shiftphone gibts bei dieser Art von Geräten endlich Auswahl. Ein cooles Gerät mit Stil für Menschen mit ethischen und ökologischen Ansprüchen. Ein Testbericht. 

Soll man als Eltern die Digitalisierung kritisieren?

Täglich wird prophezeit, wie wichtig die digitalen Medien für die Zukunft sind. Anscheinend so wichtig, dass die Kinder am besten schon im Kindergarten programmieren lernen. Auf der anderen Seite sind die teils gravierenden Nachteile dieser Technologien täglich spürbar. Keine einfache Ausgangslage für die Medienerziehung. 

Medien und Gesundheit? Kein Problem!?

Immer dasselbe! Neue Technologien werden seit jeher schlecht gemacht. Schon der Dampfbahn wurden gesundheitsschädigende Auswirkungen nachgesagt. Wo steht die Wissenschaft heute bezüglich Handy- oder Tablet-Nutzung bei Kindern? Eine Zusammenfassung. 

Sicherheit auf Instagram

Instagram ist eine schöne Sache. Vorausgesetzt die Kinder und Jugendlichen haben’s mit der Bildauswahl und den Sicherheits-Einstellungen im Griff. Wie geht das?

zischtig.ch ist auch auf:

Facebooktwitterinstagram