Sicherheit und Medienkompetenz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Neues zu WhatsApp, Smartphones, Instagram, Snapchat, Tellonym, Tik Tok, Datenschutz, Jugendmedienschutz, Onlinesucht, Präventionsprogrammen, Medienbildung, Kinder-Tablets, Sexting, Cybermobbing, Cybergrooming und weiteren Themen. Systematisches zur Medienerziehung finden Sie unter :: Medienerziehung

Vor- und Nachteile des neuen Gamer-Bildes

Gamer werden zunehmend mit freundlichen Fotos dargestellt. Auf der einen Seite ist es wichtig, dass Gamer nicht vorverurteilt werden. Trotzdem: Solche Bilder haben ihre Gründe und bringen neue Probleme

Medienerziehung mit Pubertierenden? Ausgeschlossen!

Die Jugendlichen brauchen das Handy zum Lernen. Und auch sonst sind Smartphone und Tablet so persönlich und bedeutsam, dass Jugendliche keine Regeln wünschen. Medienerziehung wirkt zuweilen wie die Quadratur des Kreises. Ein Lösungsansatz.

Abwechslung beim Gamen – Spiele selber machen

Gelingendes Gamen bedingt abwechslungsreiches Gamen. Dies kann auch durch den kreativen Zugang gefördert werden: Games selber herstellen. Auf medienpaedagogik-praxis.de ist eine Sammlung entsprechender Plattformen zu finden.

Ferienspass: „Medien-Montagsmaler“

Vor einem Jahr entwickelte Mike Würmli das Spiel „Medien-Tabu“. Für diese Sommerferien hat er Begriffe für ein „Medien-Montagsmaler“ gesammelt. Die Karten gibt’s hier zum Download.

Elternabend zum Datenschutz

Eine Elternveranstaltung mit dem eigenen Handy. Vermittelt werden Schutz vor Tracking, Phishing, Identitätsdiebstahl, Spionage und Pannen mit Social Media. 

Was haben Passwort-Safes mit Datenschutz zu tun?

Kindern beim Datenschutz zu helfen, heisst zuweilen, Kinder in wichtigen, aber nicht unbedingt einfachen Belangen zu unterstützen. So zum Beispiel bei der Passwortverwaltung.  Hand aufs Herz: Die Sache mit den Passwörtern ist lästig. Die meisten Erwachsenen haben sich...

Outdoor Fortnite

Games als Offline-Spiele bieten viele Vorteile. Matthias Zaugg vom Kindertreff Tscharni erklärt, wie sich Fornite ohne Handy oder Tablet spielen lässt.

Datenschutz innerhalb der Familie?

Wenn es um die Gefährdung von Privatsphäre und Datenschutz geht, so denken wir gerne an Facebook, Google und Amazon. Leider finden Übergriffe auch innerhalb von Partnerschaften und Familien statt.

Kinder und Datenschutz

Jugend und Medien: Für die Jahre 2019/20 wurde das Thema „Datenschutz“ zum Schwerpunkt erklärt. Wie können Kinder und Jugendliche dafür sensibilisiert werden?

Top Zeichenapps

Tablets und Handys sind nicht nur für den Konsum von Medieninhalten oder für die Kommunikation gedacht. Kindern die kreativen Möglichkeiten zu zeigen ist wichtig. Das braucht Unterstützung. Vielleicht auch durch den Kauf einer App oder eines Pencils.  Wenn...

„HALT“ zum Zweiten: Prüfen

Das Modell „HALT“ hat sich nicht nur in der Bearbeitung von schwierigen Situationen bewährt. Es kann Eltern in einer erweiterten Deutung auch helfen, problematische Entwicklungen in der Mediennutzung zu erkennen.

„HALT“ zum ersten: Vorbeugen

In Selbsthlifegruppen wird das Modell „HALT“ gerne zur Vermeidung von Rückfällen genutzt. Im Alltag der Medienerziehung hat es sich aber als Hilfestellung für den Umgang mit unangenehmen Situationen bewährt.

zischtig.ch ist auch auf:

Facebooktwitterinstagram