Jugendmedienschutz, wie ein Game vermittelt. 2 Lektionen.

Inhalt und Ziel

Dieses Präventionsprogramm ergänzt den aktuellen Medienunterricht an der Regelschule. Entlang der von den Kindern in ihrer Freizeit genutzten Chat-, Game- und Social Media-Dienste werden Vorzüge und Tücken packend und altersadäquat aufbereitet. Es ist garantiert, dass die wichtigsten Regeln zur Nutzung digitaler Medien vermittelt werden. Die Geschichten und Erfahrungen der Kinder werden integriert.

Folgende Themen werden im Rahmen eines Spiels mit vier Leveln angesprochen: 

  • Sicher chatten, Probleme im Chat
  • Kinder chatten eben doch mit Fremden: eine verbesserte Aufklärung über die Risiken
  • Bilder in Chat und Internet
  • Ablenkung durch Medien, Langeweile und Bildschirmmedien

In einer ersten Lektion wird die ganze Klasse gemeinsam unterrichtet. In der zweiten Lektion wird in gendergetrennten Gruppen vertieft. 

Im Vordergrund steht die Befähigung zu einem sicheren, fairen und konstruktiven Umgang mit Tablets und Handys. Dies bringt auch einen ersten Schutz vor den altersspezifischen Nutzungsrisiken mit sich. 

Merkmale

Das Programm wurde von erfahrenen Lehrpersonen entwickelt und ist liebevoll illustriert. Die Programme werden regelmässig auf die aktuellen Anwendungen hin angepasst. 

Rhythmisierung und selber gestaltete Arbeitsblätter gehören selbstverständlich dazu. Die Klassenlehrperson erhält ein Arbeitsblatt mit direkten Hinweisen zu den Anschlussthemen in Medien und Informatik. 

Wir empfehlen zur Ergänzung den Elternabend von zischtig.ch 

Organisatorisches

zischtig.ch kann diesen Unterricht ohne PC-Raum, Schul-Tablets oder andere Infrastruktur-Vorgaben durchführen. Ein Klassenzimmer und ein Gruppenraum reichen.

Für eine Offerte wenden Sie sich an die Mitarbeitenden von zischtig.ch. Aktuell ist für die Planung von Veranstaltungen in Ihrer Region verantwortlich: 

Claudia Gada, claudia.gada@zischtig.ch, 076 309 22 49

%d Bloggern gefällt das: