Im Gespräch sein

Im Gespräch sein

Auch wenn das heute noch etwas Überwindung braucht: Das „unaufgeregte“ Gespräch mit den Kindern ist der wichtigste Baustein für Sicherheit und Medienbildung.

Neugierde ist normal.

Neugierde ist normal.

Erste pubertäre „Schübe“ zeichnen sich ab. Die Gruppe der Gleichaltrigen wird immer wichtiger und so möchten die Kinder mit diesen kommunizieren und Gleiches entdecken.

Jetzt sind wir Eltern gefragt!

Jetzt sind wir Eltern gefragt!

Von wegen „Kinder sind so fit in Sachen Internet.“ Sie sind bloss schnell. Es ist gut, wenn wir Erwachsenen uns fit halten können. So gelingt eine gute Begleitung im Alltag.

Gerätefreie Zeiten!

Gerätefreie Zeiten!

Nur weil wir WLAN haben, müssen Kinder nicht freien Zugang haben. Zudem sind gerätefreie Zeiten ein Schlüssel für eine gesunde Entwicklung der Kinder. Bleiben wir dran.

Wie oft sind wir am Handy?

Wie oft sind wir am Handy?

Da wir Erwachsenen auch oft am Handy oder am Computer sind, werden wir als Vorbild extrem wichtig. So wenig wie möglich, so viel wie nötig. So die Devise.

zischtig.ch ist auch auf:

Facebooktwitterinstagram
%d Bloggern gefällt das: