Was viele nicht wissen: Für den Grossraum Bern-Solothurn-Jura gibt es ein eigenes, kompetentes, kleines Team an Freelancerinnen für den Präventions-Unterricht und Elternabende. Das Team ist seit Frühjahr 2019 neu aufgestellt. 

Eine der häufigsten Fragen am Telefon: „Chömit dir ou zu üs uf …?“ Gut zu wissen, zischtig.ch ist in der gesamten deutschen und rätoromanischen Schweiz unterwegs. Die speziellen Angebote für Kinder, Jugendliche und Eltern von Kindergarten bis Berufsschule möchten wir allen zugänglich machen. 

Wachstum und Wechsel 

Bereits in den ersten Jahren von zischtig.ch war die Grossregion Bern mit von der Partie. Zu verdanken ist dies David Amstutz. Als innovativer Schulsozialarbeiter hatte er schon viel Erfahrung bezüglich „Prävention Neue Medien“. Tatsächlich sprach man damals noch von neuen Medien. Nach vielen Jahren Bildungsarbeit mit zischtig.ch hat sich David Amstutz nun neuen beruflichen Zielen und Wegen zugewandt. zischtig.ch ist ihm dankbar für seinen grossartigen Einsatz. 

Drei Initiative Frauen

Bereits seit einigen Jahren wurde David Amstutz von Annette Huber unterstützt. Als Primarlehrerin und Erwachsenenbildnerin kennt auch sie die Herausforderungen der Medienerziehung aus eigener Erfahrung. 

Nach dem Abschied von David Amstutz konnten gleich zwei Frauen als Nachfolgerinnen verpflichtet werden. Regula Wilhelmi ist Sozialarbeiterin und Praxisausbildnerin. Sie hat Kinder im Handy-Alter. Moana Crescionini ist Psychologin mit einer breiten Erfahrung in der Krisenintervention, Beratung und Elternbildung. 

Kontaktnahme?

Für reguläre Einsätze und Offerten im Kanton Bern wenden Sie sich bitte aktuell an: 

Annette Huber, annette.huber@zischtig.ch, +41 79 749 33 74

Sollte Frau Huber nicht verfügbar sein, so kann Ihnen Frau Kim Gray vom Backoffice ebenso kompetent Auskunft geben: kim.gray@zischtig.ch, +41 76 437 48 80

%d