Während früher bei den Kleinsten mehr auf den Verzicht von digitalen Geräten gesetzt wurde, stellten sich immer mehr die Frage nach geeigneten Apps für die Vorschulzeit. Mit meinen Kindern habe ich hierzu verschiedene Apps getestet. Xenegugeli ist der Star.

 

Viele Eltern wollen es heute nicht verpassen, Ihre Kinder rechtzeitig in ihrer Medienkompetenz zu fördern. Doch welche Apps eignen sich für Kinder im Vorschulalter? Mit welcher Anwendung können Kinder sinnvollerweise ihre ersten Erfahrungen mit dem Touchscreen machen? Zum Beispiel mit dem ABC Xenegugeli. Die sehr schön gestaltete und mehrfach ausgezeichnete Lern-APP (u. A. nominiert an der Frankfurter Buchmesse als „Beste App für Kinder 4-6“) lehnt sich an einem Bilderbuch und einer Lieder-CD des Schweizer Kinderliedermachers Roland Zoss an.

 

So funktioniert die App

Die Buchstaben des Alphabets werden mit den Anfangsbuchstaben von Tieren verbunden. Nach der Benennung des Buchstabens, dem Nachfahren des Groß- und des Kleinbuchstabens startet eine kleine Animation der Tierbilder und ihre Tierstimme ist zu hören. Mit wenig Aufregung, ohne Action, ohne Click-Stress, ohne Belohnung können sich Kinder in ihrem eigenen Tempo durch die komplett werbefreie App bewegen und so spielerisch einen ersten Umgang mit dem Tablet üben. Einen guten Einblick in die Fuktionsweise finden Sie in folgendem Video: www.youtube.com/watch?v=Um-5F5n7M3s. Die kostenpflichtige App gibt es in 5 verschiedenen Sprachen. Leider ist die App aktuell nur für IPad und IPhone verfügbar.

 

Austausch ist wichtig

Da es immer wieder neue Apps gibt, ist es schwierig beständig eine zuverlässige Liste zu qualitativ guten Apps zu führen. Hilfreiche Tipps finden Sie sicher auf www.apps-und-moritz.ch Grundsätzlich geht aber nichts über den Austausch unter Eltern. Beraten Sie sich mit Kollegen und Kolleginnen. Und wenn Sie selbst einen AppTipp haben, so nehmen wir diesen hier gerne auf.

%d