Im Rahmen des 4. Fachforums Jugend und Medien vom 23. Mai 2019 sind auch Jugendliche und Eltern zur Diskussion eingeladen. Es geht darum, die künftigen Themen zu entwickeln.

Seit einigen Jahren verfolgt der Bundesrat das Ziel, dass Kinder und Jugendliche sicher und verantwortungsvoll mit digitalen Medien umgehen können. So bietet das Bundesamt für Sozialversicherungen eine nationale Plattform zur Förderung von Medienkompetenz. 

 

Das  4. Fachforum

Etwa alle zwei Jahr organisiert das BSV zudem eine nationales Fachforum für Fachkräfte. Die Tagung soll der Verbreitung neuer Studien sowie der fachlichen Entwicklung dienen. Das diesjährige Fachforum läuft unter dem Titel „Big Data, Fake News und andere Herausforderungen der Digitalisierung“. Es findet im Stade de Suisse in Bern statt. 

 

Jugendliche und Eltern willkommen

Neu wollen die Verantwortlichen auch Stimmen von Jugendlichen und Eltern einbeziehen. Zu diesem Zweck wird ein Open Space geführt. Beschäftigt Sie der schlechte Jugendschutz seitens der Digitalisierungstreiber? Die mangelhafte Information an der Volksschule? Haben Sie Angst, weil Berufe abgeschafft werden? Genug von Fortnite für alle? Angst vor den Folgen der G5-Strahlung? Hier können Sie Ihre Meinung bezüglich aktueller oder künftiger Herausforderungen gleich selbst eingeben. Für Eltern und Jugendliche bis zum 25. Altersjahr ist die Teilnahme kostenlos. Die Registrierung ist per sofort möglich. Mehr Infos entnehmen Sie dem nachstehenden Video. 

%d