Medienerziehung in der Familie

Alles Klar. Da ein Grossteil der Mediennutzung in der Freizeit geschieht, haben „wir Eltern“ eine spezielle Verantwortung. Kurz: Wir müssen den Kindern „irgendwie“ beibringen, wie man die digitalen Medien mit Mass, konstruktiv und sicher nutzt. Eigentlich keine Hexerei. Insbesondere wenn man weiss, dass die Kinder nicht so fit sind wie es immer den Anschein macht. Sie sind bloss schnell, nicht gut. Als Eltern sind wir meist vorsichtiger und langsamer. Eine wichtige Voraussetzung für eine kritische und sichere Mediennutzung.

Wir brauchen auch nicht schon alles zu wissen. Entscheidend ist, dass man sich einfach auf die alterstypischen Herausforderungen konzentriert. Darum sind die Überlegungen und Tipps auf dieser Seite nach Altersgruppe sortiert:

Kindergarten und Unterstufe Mittelstufe

Diese Texte geben nur einen Teil dessen wider, was an einem gemeinsamen Elternabend besprochen werden kann. Daher: Wir freuen uns, wenn Sie uns für Workshops und Elternabende buchen. Zudem: Diese Texte werden nur sporadisch überarbeitet. Unser Blog auf der Startseite informiert Sie über neueste Entwicklungen.

Ausserdem finden Sie in dieser Rubrik Ideen für ein kreatives Wirken in Familie, Schule, Heim, Jugendgruppe oder Heim. Mit Tablets kann man längst nicht nur gamen. Lassen Sie sich inspirieren:

Kreatives

Immer öfter werden wir auch um Tipps für Kindersicherungen ersucht. Eine spezielle Rubrik fasst die entsprechenden Artikel der zischtig.ch-Seite zusammen:

Kindersicherungen

zischtig.ch ist auch auf:

Facebooktwitterinstagram
%d Bloggern gefällt das: